Skip to main content

Studie zu 3D Druckern

check
Aus einer Studie des Institutes Bitkom Research geht hervor,das der 3D Drucker bei einem Großteil der Privatverbraucher noch keine Anwendung findet. Der Hauptgrund: sie sind zu teuer. Die einzige Möglichkeit einen 3D Drucker zurzeit günstig zu erwerben, sind Bausätze, welche schon ab 300 Euro erhältlich sind. Rund 34% der befragten wollen höchstens 500 Euro für einen 3D Drucker ausgeben. Weitere 30 % sogar nur 100 Euro und nur rund 2% der befragten können sich vorstellen mehr als 1000 Euro für einen 3D Drucker zu bezahlen. Der 3D Drucker befindet sich somit immer noch in einer Nische und es wird noch einige Zeit dauern bis er sich auch für private Haushalte durchgesetzt hat.


Ähnliche Beiträge